Archiv der Kategorie: Wiener Szene

Exciting new 3D Technology!!!

Wie man 3D jetzt auch ohne die lästigen Brillen bequem zu Hause erleben kann ….

gepostet von Ioan Gavrilowitsch auf Facebook.

Ich freue mich auf angeregte Wochenend- Diskussionen, wie man diese Technologie wohl am besten  als Marketing Tool einsetzen kann. 😀

Advertisements

Transmedia Storytelling – österreichisch?

Wenn eine Printzeitung Abhörprotokolle mit Unterstützung von Kabarettisten als Vorlesung an der Uni darbietet und die Aufzeichnung davon dann als Videoserie auf die eigene Homepage stellt- ist das Transmedia Storytelling auf Österreichisch?!

In jedem Fall ist es ernster Inhalt – unterhaltsam vermittelt 😉

Dank an Thomas Maurer, Robert Palfrader und Florian Scheuba, sowie
Dr. Florian Klenk, –> hier in einem interessanten Interview mit Kerry Skyring.


Neues aus der Wiener Kurzfilm Szene

Für alle, die es wie ich gestern nicht ins TopKino zur Premiere geschafft haben, gibts hier die Möglichkeit Chris Dohrs 2009 gedrehten Kurzfilm „Heimwerkerfreund“ benutzerfreundlich online zu sehen.

Mit Wiener Schmäh, der so trocken ist, dass er auf seine Weise bereits wieder erfrischt, inszeniert Dohr nach dem Skript von Thomas Nash eine knackige Greissler Anekdote, deren Dramaturgie  eine Liebeserklärung an ein Schelm-Highlight der 80er zu sein scheint. (ab 8:40)

Da die Bilder von Michael Mrkvicka schon vor seinen Akademie Zeiten astrein rüberkommen, bleibt nur noch eine Insider Anekdote zu dem gelungenen 4,5 Minuter:

Das eigentliche Opfer- der Baum- war zugleich der eigentliche Star, wurde er doch von Ausstatterin Marlene Pleyl extra mit dem Taxi ans Set chauffiert – auf Produktionskosten, versteht sich. 😉